31. Juli 2017

DIY: Nachhaltige Hochzeitsdekoration


Zu einer Hochzeitsdekoration gehören Blumen oder wenigstens Grün, das ist gar keine Frage. Allerdings finde ich es sehr schade, dass die Schnittblumen nur ein kurzes Leben haben. Nach spätestens einer Woche ist der ganze Blumenschmuck verwelkt. Der Brautstrauß wird vielleicht noch als Erinnerung getrocknet, aber vom Rest bleibt nichts außer Biomüll. Für alle DIY-Bräute, die das nicht wollen, habe ich DIE IDEE: eine nachhaltige Pflanzendekoration mit Blumen bzw. Kräutern im Topf! Neben dem dekorativen Zweck können diese auch gleichzeitig noch als Gastgeschenke dienen.

Material

Kräuter oder Blumen im Topf (Durchmesser so wählen, dass sie in die Dosen passen)
alte Blechdosen
Zange oder Dosenöffner
(Sprühlack)
(Schleifenbänder/ Spitzenbänder und Weiteres zur Dekoration)

Schwierigkeitsgrad

wahnsinnig einfach

Zeit

ohne lackieren 1min=)


Am längsten dauert wahrscheinlich das Besorgen der richtigen Blumen in möglichst kleinen Übertöpfen. Und das Leeren der Dosen, bevor es losgehen kann. Ich habe (passend zum aktuellen Greenery-Trend ... und auch weil ich sie zu Hause nützlich verwenden kann) verschiedene Kräuter auf dem Markt besorgt.

Damit man sich nicht so leicht an der scharfen Dosenkante verletzt, bietet es sich an diese mit der Zange umzubiegen. Am besten natürlich nach innen, aber das geht nicht so einfach, wie nach oben. Mit dem Dosenöffner entsteht übrigens keine scharfe Kante und ihr könnt sie sofort ohne Bedenken verwenden.

Nachtrag 8. August 2017: Nach einem netten Hinweis habe ich nochmal die Variante Dosenöffner getestet. Und es geht tatsächlich damit den Rest zu entfernen. Bei manchen Dosen richtig gut, bei anderen etwas schwieriger. Das ist natürlich die einfachere Variante zum Umbiegen! Keine Ahnung warum es bei mir beim ersten Test nicht geklappt hat ...


Damit die Dosen perfekt zu eurem Farbthema passen, könnt ihr sie noch ganz nach Belieben mit Sprühlack einfärben.


Und dann müsst ihr nur eure Kräuter oder Blumentöpfe in die Dosen versenken. Fertig! Damit habt ihr nicht nur eine schnelle Pflanzendekoration, sondern ihr könnt sie auch als Gastgeschenke verwenden. Wenn jeder Gast geht, nimmt er sich ein Töpfchen mit und hat eine lang währende Erinnerung an eure Hochzeit. Außerdem ist euch dadurch auch gleich noch beim Abbau geholfen. Wenn das nicht mal praktisch ist!

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen