28. April 2017

Detailverliebte DIY-Hochzeit im Kloster Posa



Am 17. Juli 2016 an einem Sonntag gaben sich Lorina und Luke in einer kirchlichen Trauzeremonie das Ja-Wort.  Sie hatten sich eine ganz besondere Location ausgesucht und alles mit viel Liebe zum Detail organisiert und dekoriert. Lydi von Momentpur. fotografie und design hat die Hochzeit fotografisch festgehalten und ich freue mich, dass ich euch diese schöne Hochzeit als Inspiration zeigen darf.

Die kirchliche Trauung fand in einer außergewöhnlichen Location, dem Kloster Posa, statt und war sehr bewegend.Fotografin Lydi erinert sich:
„Die kirchliche Zeremonie von Lorina & Luke fand in einer, mit ganz viel Liebe dekorierten Scheune, im Kloster Posa statt. 120 Gäste, darunter die Familien und die engsten Freunde der Beiden, haben in diesem gemütlichen Raum Platz gefunden. Der große Moment, als Luke seine Braut zum ersten Mal erblickte, wurde von einer Live Band begleitet! Dieses Highlight zauberte den Gästen und mir als Fotografin ein unvergessliches Gefühl! Die Aufregung und all die Emotionen waren so greifbar. Die Trauung von Lorina & Luke war umhüllt von liebevollen Worten ihrer Gäste, von der großartigen Musik und der wundervollen Stimmung! Während sich die Beiden das wichtigste Versprechen gaben, brach ein Platzregen über uns herein! Wir hörten nur das Prasseln der Regentropfen auf dem Dach. Aber als die Zeremonie zu Ende war und wir einen Blick nach Draußen wagten, strahlte die Sonne aus allen Kräften und begleitet die Feier bis zum Sonnenuntergang.“



 
Die Trauung und auch die Feier fanden auf dem Gelände des Kloster Posa statt, einer interessanten Location. Das Kaffeetrinken war ganz entspannt in der Natur mit vielen selbstgebackenen Kuchen, frischen Früchten und anderen Leckereien. Der ganze Hof konnte exklusiv genutzt werden und an jeder Ecke gab es für die Gäste etwas zu entdecken. So wurde der Nachmittag zwischen Photobooth, Spielen und Bar nicht langweilig und alle konnten das schöne Wetter draußen genießen. Mit 120 Gästen war es eine große Hochzeitsgesellschaft und es fanden sich auch sehr weit gereiste Gäste aus Australien darunter. 

 
Fotografin Lydi: 
„Für Lorina & Luke war es besonders wichtig, dass alles individuell und persönlich ist! Von der Location bis zum Namenskärtchen! Jedes Detail sollte stimmen. Diese Liebe zum Detail hat auch die ganze Hochzeit ausgemacht.“
So hat die Braut die gesamte Papeterie, von Einladungen, Tischkarten, Menükarten bis hin zur Bar und Tischordnung selber gestaltet. Die immer wiederkehrenden Farben grün und braun sowie gestempelte Schriftzüge sorgen für ein einheitliches Erscheinungsbild.  Die Dekoration mit sommerlichen bunten Blumen in Vasen und Fähnchen passt zur zwanglosen Sommerhochzeitsparty im rustikalen Ambiente.


Am Nachmittag während die Gäste sich mit den organisierten Aktivitäten die Zeit vertrieben, nutzen die beiden die Zeit für ihre Paarfotos. Lorinas Kleid ist ein Traum aus Spitze und leichtem fließenden Rock. Die Frisur ist locker gesteckt mit eingearbeitetem Schleierkraut, geflochtenen Details und endet in halboffenen Haaren - ein herrlich lockeres sommerliches Brautstyling. Lukes Bräutigamoutfit mit dunkelblauem Anzug und Fliege passt ganz wunderbar dazu. Die beiden sind ein bezauberndes Brautpaar und strahlen so viel Liebe aus, die Fotografin Lydi in wunderschönen Bildern festgehalten hat.



Dienstleister:
Location der Zeremonie und Hochzeitsfeier: Kloster Posa
Fotografie: Momentpur. fotografie und design
Papeterie: DIY

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen